Hier und Jetzt

Work in progress — Website im Aufbau

phaenomenale

smart culture festival
24. September – 01. Oktober 2020

Festival | Ausschreibung | Veranstalter, Förderer, Unterstützer

Wolfsburg

Festival

Hey Alexa! Was ist die Phaenomenale?

Die Phaenomenale ist (d)ein biennales Festival für Digitales, Kunst und Kultur in Wolfsburg. Sie diskutiert Fragen der Digitalisierung mit Akteurinnen aus allen Lebensbereichen sowie den Bürgerinnen aus Stadt und Region.

Dabei nutzt Sie kulturelle Ausdrucksformen. Sie informiert, begeistert und vernetzt miteinander und fördert den Austausch über den Prozess der Transformation unserer Gesellschaft.

Ausschreibung

Im Rahmen der Phaenomenale wird der Human Interface Award mit einer Dotierung von 5.000 € verliehen. Deadline für die Einreichungen ist der 15. Mai 2020.

  • Human-Interface-Award-Ausschreibung in deutscher Sprache

    Human Interface Award gestiftet von Science Center phaeno Wolfsburg

    Zum zweiten Mal wird im Rahmen der Phaenomenale ein Preis im Bereich Human Interface verliehen.

    Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Festivals Phaenomenale (24.9.-1.10.2020) in Wolfsburg. Der/die Preisträger/in verpflichtet sich, den Preis persönlich entgegenzunehmen und die Installation im Rahmen eines Gesprächs vorzustellen. Die ausgewählte Person wird nach Wolfsburg eingeladen, Unterkunft und Fahrtkosten werden übernommen.

    Preisdotierung: 5.000 €
    Deadline: 15. Mai 2020 (eingereicht werden kann ab sofort)

    Bei der Einreichung ist darauf zu achten, dass zugeschickte Materialien nicht zurückgesendet werden können.

    Der Human Interface Award wird an eine Person für eine Installation vergeben, mit der der Betrachter über eine Schnittstelle interagiert. Die Schnittstelle kann zum Beispiel sein:

    • eine interaktive mechanische Schnittstelle
    • ein origineller Gegenstand bzw. eine originelle Nutzungsweise des Gegenstandes. Es sollte sich also um keine klassische Nutzungsweise von Computerjoystick, -tastatur und -bildschirm handeln.
    • LEAP und Kinect sensoren, Smartphone, iPad, RFID oder ähnliches sind denkbar.
    • Kamera-Tracking der Körperbewegung (Eye Tracking / Augenbewegung ist auch denkbar).
    • Körpersensoren (z.B. Elektroden zur Messung der Gehirnwellen).

    Bei der Installation beeinflusst der Betrachter ein „Geschehen“ im dreidimensionalen Raum vor Ort. Dieses Geschehen kann „virtuell“ über eine Beamerprojektion oder einen Bildschirm erfolgen. Der Betrachter kann die Interaktion nachvollziehen und somit das Geschehen kontrolliert beeinflussen.

    Die ausgewählte Arbeit wird während des Festivals im phaeno präsentiert.

    Kontakt: hia@phaenomenale.com, www.phaenomenale.com

    Postanschrift: phaeno gGmbH, Human Interface Award, Willy Brandt Platz 1, 38440 Wolfsburg

  • Human-Interface-Award tender in English

    Human Interface Award sponsored by the Science Center phaeno in Wolfsburg

    As part of this year's Phaenomenale, a prize will be awarded for the second time in the category Human Interface.

    The award will be presented during the Phaenomenale festival (24.9.-1.10.2020) in Wolfsburg. The winner undertakes to accept the award in person and to present his or her winning installation in the context of a discussion event. The chosen recipient will be invited to Wolfsburg, with accommodation and travel costs paid by the organizers.

    The prize is endowed with EUR 5,000.

    The deadline for submissions is 15th of Mai 2020 (submissions can be made from now onwards). When submitting your entry, please note that the materials sent in cannot be returned.

    The Human Interface Award is granted to a single person for an installation with which the viewer interacts via an interface. The interface can be, for example:

    • an interactive mechanical interface.
    • an unusual object or an original way of using the object. It should therefore not involve any classic usage of computer joystick, keyboard and screen.
    • Leap and Kinect sensors, smartphone, iPad, RFID or similar devices are also feasible.
    • camera tracking of body movement (eye tracking/eye movement is also conceivable). - body sensors (e.g. electrodes for measuring brain waves).

    Through the installation, the viewer influences "something going on" in three-dimensional space in situ. This event or happening can take place "virtually" by means of a beamer projection or via a screen. The viewer can follow and relate to the interaction and can thus exert a controlled influence over what is occurring in the virtual realm.

    The work selected for the award will be showcased at phaeno during the festival.

    Contact: hia@phaenomenale.com, www.phaenomenale.com

    Postal address: phaeno gGmbH, Human Interface Award, Willy Brandt Platz 1, 38440 Wolfsburg, Germany