Operation Mindfuck
Ausstellungen     Schloss Wolfsburg, Schlossstr. 8, 38448 Wolfsburg
Uhr

Operation Mindfuck

Gruppenausstellung mit: Aram Bartholl, Sven Kalden, Andreas Seltzer, Sander Veenhof, Ivar Veermäe, Piet Wessing

Kuratorin: Jennifer Bork
18.09. - 08.11.2015
Eintritt frei

Wie paranoid müssen wir heutzutage sein?
Existiert ein Masterplan bestimmter Gruppen, der uns machtpolitisch lenkt? Das Thema Verschwörung ist momentan aktueller denn je. Überwachung, Abhörskandale, Datenklau: Heutige technische Möglichkeiten stellen einen fruchtbaren Nährboden für konspirative Machenschaften und Manipulationen dar. Dem gegenüber steht die jüngere Geschichte mit Fällen, in denen das simplifizierte, angsterzeugende Weltbild der Verschwörungstheoretiker machtpolitisch missbraucht und zur Manipulation eingesetzt wird. Unabhängig davon, ob wir den Inhalt von verschwörungstheoretischen Ansätzen wie sie sich bei Pegida, der Reichsbürgerbewegung oder 9/11 darstellen, glauben oder nicht: Sie stellen uns sozialethische Fragen. Die künstlerischen Arbeiten der Ausstellung spüren den Strukturen und der Faszination von Verschwörungstheorien nach und hinterfragen unsere Konstruktion von Wirklichkeit.

Die Ausstellung ist am 17.09. ab 19 Uhr geöffnet und Mi-Fr: 10-17 Uhr, Sa: 13-18 Uhr, So: 11-18 Uhr.

Impressum