Human Interface Award
Awards     phæno, Willy Brandt Platz 1, 38440 Wolfsburg

Human Interface Award

Ausstellung der Nominierten für den Human Interface Award

Ausstellung: 17.09.-27.09.2015, phaeno
Eintritt frei (bei ausschließlichem Besuch der Awards Ausstellung).
Preisverleihung: Mittwoch, 23.09., 19 Uhr, phæno

Zum ersten Mal vergibt das Science & Art-Festival Phaenomenale 2015 den Human Interface Award – einen Preis, der vom phæno gestiftet wird. Mit dem Preis soll die Idee und Umsetzung einer Installation honoriert werden, die dem Betrachter die Interaktion über eine Schnittstelle ermöglicht. Dabei kann die Schnittstelle alles sein: Ein origineller Gegenstand bzw. die originelle Nutzungsweise des Gegenstandes, also keine klassische Nutzung eines Computerjoysticks, einer Tastatur, eines Bildschirms etc. So kann z. B. ein Smartphone, ein RFID etc. verwendet werden.

Gewonnen hat 2015 Matières sensiblesvon Scenoscome (Grégory Lasserre & Anaïs met den Ancxt) aus Frankreich.

Die Jury-Mitglieder waren Prof. Monika Fleischmann (Pionier der Medienkunst), Remo Besio (ehem. Direktor vom Schweizer Science Center Technorama), Justin Hoffmann (Leiter des Kunstverein Wolfsburg und künstlerischer Leiter der Phaenomenale), Dominik Essing (Wissenschaftlicher Mitarbeiter im phæno) und Davy Champion (Wissenschaftlicher Mitarbeiter im phæno).

Nominiert und ausgestellt wurden:
Yvonne Rogers, VoxBox (Großbritannien)
Merlin Baum, Kinetisches Lichtinterface (Deutschland)

Bei der Preisverleihung gab es zudem eine Live-Performance von
wechselstrom (Christoph Theiler & Renate Pittroff) aus Österreich zu Fluid Control

Impressum