Human Interface Award

Human Interface Award

An the winner is... Scenocosme aus Frankreich

Die Preisdotierung beträgt 5.000 EUR

Die Phaenomenale gratuliert sehr herzlich Grégory Lasserre & Anaïs met den Ancxt aus Frankreich!
Als Künstleduo Scenocosme konnten sie die Jury mit Matières sensibles, einer Skulptur aus sehr dünnem Eschenholzfurnier, die hochsensibel auf Berührungen durch den Benutzer reagiert und Klänge erzeugt, voll überzeugen.

Zur Jurybegründung:
Prämiert wurde die Installation, weil „hier in höchster Qualität, Sorgfalt und Genauigkeit ein ganz besonders sensibler und zur Interaktion auffordernder Weg gefunden wurde, mit Hilfe eines natürlichen Mittlers Mensch und Maschine/Technologie interagieren zu lassen.“

Jurymitglieder des Human Interface Award 2015 waren: Prof. Monika Fleischmann, Pionierin der Medienkunst; Remo Besio, Ex-Direktor vom Schweizer Science Center Technorama; Justin Hoffmann, Leiter Kunstverein Wolfsburg/Künstlerischer Leiter Phaenomenale; Dominik Essing, wissenschaftlicher Mitarbeiter phӕno; Davy Champion, wissenschaftlicher Mitarbeiter phӕno

Die Ausstellung der Siegerarbeit sowie einer Auswahl der Nominierten zum Human Interface Award und zum Social Media Art Award wird noch bis zum 27.9. im phaeno zu sehen sein.

HIA_Gewinner.jpg (jpg, 132 kb)

Impressum