Phaenomenale 2009

Phaenomenale 2009
Das Science & Art Festival der Region

Ein Gemeinschaftsprojekt von
Kunstverein Wolfsburg
phæno und
Kulturbüro der Stadt Wolfsburg

Traumschiff Raumschiff
26.02.–01.03.2009

Phaenomenale 2009
das Science & Art-Festival in Wolfsburg

Traumschiff Raumschiff

26.02.–01.03.2009

Manchmal bedarf es eines kleinen Umwegs, damit sich zwei Städte näher kommen. Im Fall von Braunschweig und Wolfsburg führt der Weg über den Weltraum, der sie im Festival Phaenomenale zusammenbringt. Das Science & Art-Festival, das bereits 2007 und 2008 in Wolfsburg stattfand, gelangt in der Sternenzeit 2009 in eine andere Dimension. Es kommt zum Kulturknall der gesamten Region. Aber nicht nur Orte werden durch dieses Festival verbunden, sondern auch die häufig weit voneinander entfernt existierenden Welten von Wissenschaft und Kunst. Die Veranstalter Kunstverein Wolfsburg, phaeno und Kulturbüro der Stadt Wolfsburg luden zahlreiche Institutionen der Kultur und Wissenschaft in Braunschweig und Wolfsburg zum interplanetarischen Dialog ein. Viele sind diesem galaktischen Angebot gefolgt und haben die Phaenomenale zu einem Festival der Region wachsen lassen. Den beteiligten Institutionen sowie unseren Förderern und Sponsoren gilt unser großer Dank.

Das Weltall als Fluchtlinie
Die Thematik des Weltraums ist ein Phänomen, in dem in perfekter Weise kulturelle und wissenschaftliche Projekte und Interessen zusammen kommen. Das Science & Art Festival Phaenomenale will mit dieser Themenwahl den Dialog zwischen den Disziplinen, zwischen Empirie und Fantasie, zwischen Forschung und Vision vorantreiben. Kulturelle Spekulationen motivieren schon seit Jahrzehnten die Raumfahrttechnik und umgekehrt waren technische Entwicklungen inspirierend für Autoren, Filmemacher oder bildende Künstler, ohne dies auf das Genre Science Fiction begrenzen zu wollen. Trotz wichtiger astronomischer Erkenntnisse bleibt der Weltraum für viele Menschen ein unbegreifliches Faszinosum, denn allein seine Größe und Herkunft, seine Unendlichkeit und Dynamik sind schwer vorstellbar. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat am 21. Dezember 2007 das Jahr 2009 zum Internationalen Jahr der Astronomie erklärt – diesem Umstand trägt das Science & Art Festival Phaenomenale in seinem breiten Angebot im besonderen Maße Rechnung. Die Partnerschaftliche Vernetzung und Zusammenarbeit aller beteiligten Institutionen der Region Wolfsburg – Braunschweig wird in dieser Konstelation erstmalig realisiert. Ein wesentliches Ziel der Initiatoren ist es, anhand des Science & Art Festivals nachhaltiges kulturelles Handeln zu ermöglichen und weiterhin verschiedenste Institutionen zu Partnerschaften in der Region anzustiften.


gefördert durch:
Lüneburgischer Landschaftsverband

Sponsoren:
Volksbank BraWo
Volkswagen AG
Medienpartner:
Medienpartner

Veranstalter

Kunstverein Wolfsburg


phæno


Kulturbüro der Stadt Wolfsburg

Beteiligte Institutionen

HBK Braunschweig
LOT-Theater

Haus der Wissenschaft Braunschweig

Autostadt

Hallenbad – Kultur am Schachtweg

Institut Heidersberger

Planetarium Wolfsburg

ArbeitsGemeinschaft Astronomie Wolfsburg

Musikschule Wolfsburg

Stadtbibliothek Wolfsburg
ein sensomatic design